Sollten wir unseren Händen trauen?

Sätze wie: „Spüren sie mal, ob meine Muskeln verspannt sind“ oder „Mein Therapeut hat gesagt, dieser und jener Wirbel stehen schief“ höre ich nahezu jeden Tag. Ebenso versuche ich täglich aufs Neue meine Patienten darüber aufzuklären, dass Wirbel nicht „schief“ stehen können, dass mein alleiniges palpatorisches Gespür viel zu aussageschwach dafür ist, um den Tonus der Muskulatur zu beurteilen und es selbst im Falle dessen, dass ein Muskel „härter“ als ein anderer sein sollte, dies noch lange nichts Negatives bedeuten muss.

Über die Reliabilität segmentaler Bewegungsprüfung

Doch noch viel zu häufig geschieht es, dass wir uns zu sehr auf unser Gespür verlassen und damit manchmal die Aussagen des Patienten vernachlässigen oder ihm sogar mit unseren Vermutungen verunsichern. Noch immer wird in manuellen Therapieausbildungen für Physiotherapeuten (zumindest in meiner) von Läsionen der Facettengelenke gesprochen, welche durch das Erspüren von Bewegungen der Dornfortsätze bei Bewegung befundet werden. Zu oft wird die Beinlängendifferenz betrachtet und viel zu oft werden die SIPS palpiert, um damit eine Aussage über das Iliosacralgelenk zu treffen.

Aus wissenschaftlicher Perspektive

Werden diese Dinge jedoch auf die Probe gestellt, fällt das Ergebnis mehr als ernüchternd aus:

Intertester- sowie Intratester-Reliabilität sämtlicher palpatorischer Tests an der Spina iliaca posterior superior (z.B. Vorlauftest, Flexionstest im Stand) ist äußerst niedrig, d. h. schlecht. Dies bedeutet wiederum, dass keine ISG-Läsionen, Beckenasymmetrien oder Beckenverdrehungen genau befunden werden können, da es hierfür keine verlässlichen Tests gibt. (Cooperstein & Hickey 2016)
Schlechte Intertester- und Intratester-Reliabiltät für Tests, die die segmentale Bewegung der Wirbelsäule überprüfen sollen. Auch erfahrenere und geübtere Therapeutenhände haben keine besseren Ergebnisse bei den hier eingeschlossenen Studien erbracht. (Seffinger et al. 2004)
„Um eine Läsion der Wirbelsäule zu finden, braucht es reliable Tests. Da diese nicht existieren, bleibt eine Läsion der Wirbelsäule reine Hypothese.“ (Hestboek & Leboeuf-Yde 2000)

Aufgrund dieser Erkenntnisse sollten wir nicht nur Tests hinterfragen, sondern diese auch nur noch bedingt durchführen bzw. ihnen nicht mehr allzu viel Bedeutung beimessen, denn die Ergebnisse führen uns oftmals nur in die Irre, da sie nicht die Wahrheit widerspiegeln.


Literaturangaben:

Cooperstein R, Hickey M. The reliability of palpating the posterior superior iliac spine: a systematic review. JCCA. 2016;60(1):36-46.

Seffinger MA, Najm WI, Mishra SI, Adams A, Dickerson VM, Murphy LS, Reinsch S. Reliability of Spinal Palpation for Diagnosis of Back and Neck Pain. Spine 2004;29:E413–E425

Hestboek L, Leboeuf-Yde C. Are chiropractic tests for the lumbo-pelvic spine reliable and valid? A systematic critical literature review. J Manipulative Physiol Ther 2000;23:258-75

Notice: compact(): Undefined variable: limits in /customers/a/e/d/elementary-motion.de/httpd.www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853 Notice: compact(): Undefined variable: groupby in /customers/a/e/d/elementary-motion.de/httpd.www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853

Ersten Kommentar schreiben

Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /customers/a/e/d/elementary-motion.de/httpd.www/wp-includes/formatting.php on line 4382 Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /customers/a/e/d/elementary-motion.de/httpd.www/wp-includes/formatting.php on line 4382 Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /customers/a/e/d/elementary-motion.de/httpd.www/wp-includes/formatting.php on line 4382

Antworten Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /customers/a/e/d/elementary-motion.de/httpd.www/wp-includes/formatting.php on line 4382

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*